Jugend- und Kindermittagstisch


Das Angebot von Mittagstischen in den Innsbrucker Schulen und Kindergärten hat sich in den letzten 10 Jahren sehr stark entwickelt. Schon bald nach der Eröffnung des Wohnheimes Reichenau wurden von dort aus Belieferungen diverser Einrichtungen vorgenommen. Aufgrund erhöhter Nachfrage wurde mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 mit dem Wohnheim Hötting eine zweite Produktionsstätte aktiviert.
Mittlerweile liefern die beiden Küchen gemeinsam jährlich durchschnittlich 200.000 Essen an ca. 50 Einrichtungen aus.

QUALITÄT wird in unseren Küchen groß geschrieben! Beide Küchen erzielten bei der Kesselklassifizierung für Großverpflegungseinrichtungen auf Anhieb 2 Kessel mit der Bewertung "sehr gut". Hierbei werden neben den angebotenen Gerichten auch Speisepläne, Mitarbeiterführung, Hygiene, Wirtschaftlichkeit und Öffentlichkeitsarbeit bewertet.

Eine hygienisch einwandfreie Küche, permanente Schulungen des gesamten Küchenpersonals, die laufenden Qualitäts- und Temperaturkontrollen, sowie die kurrenten Kontrollen der Lebensmittelpolizei, welche nach strengen HACCP-Richtlinien kontrollieren, sind die Grundlage für ein gutes Endprodukt.

Unsere Verantwortung für eine gesunde Jugend

Hochwertige, saisonal abgestimmte  Waren sowie einwandfreie Produkte ohne Zusatz von Glutamat werden gewissenhaft verarbeitet. Kunsterzeugnisse, wie zum Beispiel Analogkäse, bleiben unseren Küchen fern.

GESUNDE ERNÄHRUNG ist ein alltägliches Thema und wichtiger denn je. Die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen kann dadurch positiv beeinflusst werden. Daher ist ein ausgewogener Speiseplan, der auch von Kindern und Jugendlichen akzeptiert wird, wichtig.


10 Regeln für eine gesunde Ernährung:

1. Vielseitig essen
2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffel
3. Gemüse und Obst - Nimm "5" am Tag...
4. Täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurstwaren  sowie Eier in Maßen
5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel
6. Zucker und Salz in Maßen
7. Reichlich Flüssigkeit - Wasser
8. Schmackhafte und schonende Zubereitung
9. Sich Zeit nehmen und genießen
10. Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Wir kochen mit Cook & Chill Technik

COOK: Speisen werden frisch, schonend und so schnell wie möglich nach erprobten Rezepturen und unter strengen Hygienevorschriften gekocht. Sofort danach kommen die bereiteten Speisen in den Chiller (Schock-Kühl-Gerät).

CHILL: Bedeutet Schock-Kühlen auf +3°C. Diese Temperatur darf bis zum Eintreffen der Container in den Schulen, Kindergärten und Horten kaum überschritten werden. Wie die Menüs auf den Tellern der Kinder aufgetragen werden, liegt nun in den Händen der Küchenmitarbeiter vor Ort.

Als Vorteil dieses Verfahrens betrachten wir die schonende Lebensmittelbehandlung. Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe bleiben weitaus besser erhalten, als bei althergebrachten Methoden in Großküchen, die ein Warmhalten über mehrere Stunden oder ein mehrmaliges Aufwärmen notwendig machen.

Natürlich gibt es auch Nachteile. Vorallem Gebackenes, Frittiertes und Fleisch im Ganzen weisen nicht immer die gewohnte Konsistenz auf. Wir streben aber auch bei solchen Gerichten nach Verbesserungen.

Fischreise

durch einen "Klick" auf den Fisch erfährt man welche Reise ein Fisch macht, bis er auf den Tellern der Kinder landet

Unsere Küchen

hier finden Sie...

- Ansprechpartner für Anregungen und Fragen

- welche Küche beliefert welche Schule bzw. welchen Kindergarten

- aktuelle Speisepläne

Wohnheim Hötting

Wohnheim Reichenau