Allgemeine Informationen

 

Das Leistungsangebot der Innsbrucker Soziale Dienste GmbH (ISD) umfasst ein umfangreiches und flächendeckendes Betreuungsprogramm sozialer Dienstleistungen im Bereich der Stadt Innsbruck. Mit derzeit 8 Altenwohn- und Pflegeheimen ist die ISD mit Abstand der größte Heimträger Westösterreichs. Das stationäre Angebot beinhaltet Dauer-, Kurzzeit- und Tagespflege. Eine neue Wohnform für SeniorInnen bietet die ISD mit ihren 8 modernen Seniorenwohnanlagen.

Neben dem stationären bzw. teilstationären Angebot hält die ISD eine Vielzahl an mobilen Betreuungsmöglichkeiten bereit, wie die mobile Hauskrankenpflege und Heimhilfe, die mobile Therapie im Bereich Logopädie und Physiotherapie sowie die mobile Essensversorgung durch den Innsbrucker Menu Service. Weitere spezifische Betreuungsformen bietet die ISD im Bereich der Kinderbetreuung, der Wohnungslosenhilfe und der ambulanten Suchtprävention an. In den einzelnen Stadtteilen stellt die ISD außerdem mit den Einrichtungen der Sozialzentren zusätzliche Informations- und Beratungseinrichtungen zur Verfügung.

Im Jänner 2013 wurden die 5 Jugendzentren des ehemaligen Vereins Jugendhilfe in die ISD eingegliedert.

 

Impressum:

  • Innsbrucker Soziale Dienste GmbH
    Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Firmensitz: Innrain 24, 6020-Innsbruck
  • Firmenbuch: FN 229386 h, Landesgericht Innsbruck
  • Tel: 0512 5331-0, Fax DW: 7109
  • Email: info@isd.or.at; Homepage: www.isd.or.at

 

Entwicklung

Am 01.01.2003 wurden der Innsbrucker Sozialfonds, der Verein Gesundheits- und Sozialsprengel Innsbruck-Stadt, der Verein Wohnungslosenhilfe Innsbruck ("WOHINN") sowie die beiden Kinderbetreuungseinrichtungen "Pechegarten" und "Mariahilf" zu der "Soziale Dienste GmbH" zusammengefasst. Der hierzu notwendige Beschluss erging am Donnerstag den 18. Juli 2002 im Innsbruck Gemeinderat.

Die Geschäftsführung der Innsbrucker Soziale Dienste GmbH befindet sich seit Anfang 2005 im Haus am Markt (Innrain 24).

 

Aktuelle Zielsetzungen

  • "Maßgeschneiderte" Betreuung und/oder Pflege
  • Effiziente Zusammenarbeit zwischen dem ambulanten und dem stationären Bereich
  • Möglichst hohe Qualitätsstandards bei gleichzeitig erschwinglichen Preisen

 

Links

Downloads