Aufsichtsrat

In Österreich besteht bezüglich der Unternehmenskontrolle das Dualistische System, das heißt, Vorstand und Aufsichtsrat sind gesonderte Gremien. Rechtsgrundlage für die Aufsichtsräte in einer GesmbH sind die §§ 29-33 des GmbH-Gesetzes (GmbHG). Ein Aufsichtsrat muss grundsätzlich bestellt werden, wenn das Stammkapital 70.000 Euro und die Anzahl der Gesellschafter fünfzig übersteigen, oder die Anzahl der Arbeitnehmer im Durchschnitt dreihundert übersteigt. Die Arbeit des Aufsichtsrates wird durch die Satzungen der Gesellschaft geregelt. 


 

Der Aufsichtsrat der Innsbrucker Soziale Dienste GmbH setzt sich derzeit (Stand März 2017) aus folgenden Personen zusammen:

 bassetti ar

 

 

 

 

 

 

 

Drin. Eva Bassetti-Bastinelli,
Aufsichtsratsvorsitzende

 

  gerda springer AR

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinderätin Gerda Springer

Stv.-Aufsichtsratsvorsitzende


furtner ar

 

 

 

 

 

 

 

Maga. Maria Furtner

 

 kein bild

Gemeinderätin Ruth Blaser Hajnal, MAS 

 

  

 kein bild

  

 Gemeinderätin Mag.a Selma Yildirim

 


 
Gruber Franz Xaver web

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadtrat Franz Xaver Gruber


 

 

 

 

 

 

 

 

Ambros Knapp,
Betriebsratsvorsitzender


 

 

 

 

 

 

 

 

Robert Senn,
Stv.-Betriebsratsvorsitzender


troger

 

 

 

 

 

 

 


Anneliese Troger
Betriebsratsmitglied