Schritte zu Ihrem Wohnheimplatz

Der Umzug in eine Seniorenwohnanlage oder in ein Heim ist der Schritt hin zu einem umsorgten und behüteten Lebensabend. Umso wichtiger ist es, dass Sie und Ihre Angehörigen sich rechtzeitig informieren und über Leistungen, Angebote und auch Formalitäten Bescheid wissen. Nur so werden sich Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse am besten erfüllen lassen! Folgende Schritte sind für die stationäre Aufnahme in ein Heim der ISD empfehlenswert:

1. Persönlicher Kontakt

Alle Informationen über ambulante Angebote sowie über eine stationäre Aufnahme in die Heime der ISD laufen zentral über das ISD-Sozialservice am Innrain 24.

2. Offizielle Anmeldung

Beigebrachte Dokumente und das ausgefüllte Anmeldeformular sind notwendig zur Zuweisung eines Heimplatzes.

3. Terminzusage

Der ISD-Sozialservice informiert Sie über freie Plätze und ermöglicht Ihnen gerne die Besichtigung aller Einrichtungen.

4. Einzug

Nach der schriftlichen Terminvereinbarung und der vollständigen Unterzeichnung der Aufnahmepapiere können Sie Ihren Heimplatz beziehen. Die Anmeldung für den Einzug in eine ISD-Seniorenwohnung erfolgt ebenfalls über den ISD-Sozialservice.

 

Finanzielle Voraussetzungen und Förderungen

Über die Finanzierung eines Heim- bzw. Pflegeplatzes informiert ebenfalls der ISD-Sozialservice, der auch alle notwendigen Formalitäten in die Wege leitet. Die monatlichen Kosten für einen Pflegeplatz (Teil- und Vollpflege) orientieren sich am Pflegeaufwand, der von unabhängigen Ärzten festgestellt wird. Je nach Ihrer finanziellen Situation entrichten Sie dann monatlich die Kosten für Ihren Heimplatz selbst oder erhalten eine entsprechende Förderung durch die Grundsicherung. Jedenfalls bleiben aus dem Einkommen (Pension, Rente) und dem Pflegegeldbezug ausreichende Mittel zur persönlichen Verfügung.

 

Downloads

 

Weitereführende Links