Wohnungslos...

Obdachlosigkeit oder Wohnungslosigkeit resultiert meist aus mehreren Faktoren, wie finanzieller Not, verschiedenen Krisensituationen bis hin zur Suchterkrankung. Für die Betroffenen bedeutet dies, mit einem Leben auf der Straße und all den daraus resultierenden Konsequenzen konfrontiert zu sein. Dabei wird für diese an den Rand der Gesellschaft Gestellten jeder Tag zu einem Überlebenskampf. Die kumulierende Wirkung der widrigen Lebensumstände führt dazu, dass Betroffene oftmals nicht aus eigener Kraft den Teufelskreis aus der Wohnungslosigkeit verlassen können.

Unsere Einrichtungen haben als Zielsetzung die Beherbergung und Betreuung von wohnungslosen Menschen, um ihnen durch Schaffen einer Existenzgrundlage ein humanes Dasein überhaupt erst zu ermöglichen.

Die sichere Ausgangsbasis, die diesen Menschen in den verschiedenen Einrichtungen geboten wird, eröffnet den Betroffenen die Möglichkeit, ihr Leben aktiv in die Hand zu nehmen und im Sinne einer positiven Lebensgestaltung zu verändern. Bei jenen, die nur temporär von Wohnungslosigkeit bedroht sind, ist eine ehestmögliche Wiedereingliederung in ein geregeltes Berufsleben das Ziel.

Wenn eine längerfristige Unterbringung angezeigt ist, bewirkt das Engagement der in den Einrichtungen tätigen Menschen und das gemeinschaftliche Erleben im Rahmen einer Wohngemeinschaft, dass die Betroffenen sich angenommen fühlen können. Das Vertrauen, das aufgebaut wird, wirkt sich auf die Lebensqualität und Zufriedenheit der Bewohner positiv aus und bewirkt bei ihnen ein Gefühl von Heimat, Zuhause und Zugehörigkeit und gibt ihnen die Kraft, den nächsten Schritt zu setzen.

Links