Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger /-innen

Zielsetzung der Stelle
  • Verantwortung für angemessene pflegerische Versorgung unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Ressourcen der Heimbewohnerinnen sowie der betrieblichen Möglichkeiten
  • Aktive Mitarbeit bei der sozialen Betreuung der Heimbewohnerinnen
  • Aufrechterhaltung der Ordnung und Sauberkeit auf der Station

Anforderungsprofil
  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Dipl. Gesundheits-  und Krankenpfleger/-in
  • Freude an der Arbeit mit alten Menschen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen im GuKG
  • Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung
  • Bereitschaft, Mitverantwortung für nachgeordnetes Pflegepersonal zu übernehmen

Aufgaben, Kompetenzen – und Verantwortungsbereich
Im eigenverantwortlichen, mitverantwortlichen und interdisziplinären Tätigkeitsbereich insbesondere:
  • Einhaltung der Umgangsformen, die die Achtung der menschlichen Würde der Heimbewohnerinnen und der Mitarbeiterinnen ausdrückt
  • Einhaltung der Hygienerichtlinien und Durchführung von Hygienemaßnahmen
  • die Diagnostik, Planung, Organisation, Durchführung, Dokumentation und Kontrolle aller pflegerischen Maßnahmen im Rahmen des Pflegeprozesses
  • die Durchführung diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen nach (schriftlicher) ärztlicher Anordnung
  • psychosoziale Betreuung der Heimbewohnerinnen, Angehörigen / Bezugspersonen durch Förderung von Kommunikation, Zuwendung, Begleitung, Gesprächen und durch Schaffen von Atmosphäre 
  • die Gesundheitsförderung und Beratung im Rahmen der Pflege
  • die Durchführung administrativer Aufgaben im Rahmen der Pflege
  • die Delegation von pflegerischen Maßnahmen unter Berücksichtigung der Berufskompetenz an Pflegehelfer/Altenfachbetreuer/Sozialbetreuer sowie die Anleitung und Kontrolle der von ihnen erbrachten pflegerischen Leistungen
  • Anleitung und Überwachung von Hilfspersonal und Anleitung und Begleitung von Schülern und Praktikanten
  • Wahrnehmungs- Entscheidungs- und Handlungskompetenz im medizinisch-pflegerischen Bereich
  • Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen (Defibrillation mit Halbautomaten und die Verabreichung von Sauerstoff)

Betriebsbezogene Aufgaben
  • Einhalten des vorgegebenen Dienstplanes und der Dienstzeiten
  • zielorientiertes Denken und Handeln im Sinne des Unternehmens-Leitbildes
  • Teilnahme an Dienstübergaben, Dienst- und Teambesprechungen
  • Weitergabe von Informationen an Mitarbeiter, Vorgesetzte, Heimbewohner, Angehörige und / oder gesetzliche Vertreter
  • Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Bereichen im Haus
  • Kooperation mit externen Partnern (Ärzte, Apotheke, Therapeuten, ...), Einrichtungen (Krankenhaus, Sozialsprengel, ...) und Ausbildungszentren
  • Sachgerechte und wirtschaftliche Handhabung von Geräten, Materialien und Medikamenten.
  • Einhalten von Vorschriften bezüglich: Unfallverhütung – Brandschutzmaßnahmen - Dienstanweisungen

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Sorge tragen für Reinlichkeit und Ordnung im Bewohnerinnen-Zimmer unter Berücksichtigung ihrer Bedürfnisse, sowie erforderliche Mithilfe und Reinigung beim Betten machen
  • Obsorge für die fachgerechte Trennung und Entsorgung der Wäsche und des Abfalls
  • Wäsche und Pflegebedarf auffüllen
  • Reinigung und Aufräumen in Stationsküchen und diversen Nebenräumen.
  • Hol- und Bringdienst
  • Tische decken und servieren, abräumen und Versorgung des Geschirres
  • Zubereitung von Tees, Getränken und Verteilung an die Heimbewohnerinnen

Erscheinungsbild
  • Aus Gründen der Verletzungsgefahr ist das Tragen von Metallgegenständen (insbesondere Armreifen, Ringe) im Dienst nicht erlaubt. Ausnahme: Eheringe ohne Stein.
  • Aus Gründen der Verletzungsgefahr und aus Hygienegründen dürfen die Fingernägel nur wenige Millimeter über die Fingerkuppe reichen. 
  • Gepflegtes Äußeres. 
  • Das Verwenden von privaten Handys während der Dienstzeit ist nicht erlaubt.

Verschwiegenheitspflicht
Die Stelleninhaberin ist zur Verschwiegenheit über alle ihr in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.

Was wir bieten

  • Alle ISD-Arbeitsplätze liegen in Innsbruck und sind für die Mitarbeiterinnen privat und öffentlich gut erreichbar.
  • Die ISD bietet ihren Mitarbeiterinnen flexible Arbeitszeiten und eine ausgeglichene Work-Life-Balance.
  • Für motivierte Mitarbeiterinnen gibt es bei der ISD jederzeit Möglichkeiten, den Weg "von der Hilfs- zur Führungskraft" einzuschlagen.
  • Durch die ISD-eigenen Küchen gibt es die Möglichkeit einer gesunden und günstigen Mitarbeiterverpflegung.
  • Ob privat oder öffentlich - die ISD zahlt den Mitarbeiterinnen einen Fahrtkostenzuschuss und ermöglicht die Inanspruchnahme des "Jobticket".
  • Die ISD-Mitarbeiterinnen erhalten über den Betriebsrat in zahlreichen Betrieben Vergünstigungen auf Waren oder Dienstleistungen.
  • Die ISD legt großen Wert auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen. Deshalb wird ein umfangreiches Gesundheitsförderprogramm angeboten.
  • Immer wieder gerne nehmen die ISD-Mitarbeiterinnen an den diversen Events und Betriebsausflügen teil.
  • Die ISD bietet die Möglichkeit, eine Mitarbeiterwohnung inkl. Parkmöglichkeit in Anspruch zu nehmen.

 

Auszeichnungen 

„BGF-Gütesiegel“ - Auszeichnung des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung
„Wir sind inklusiv“ - Auszeichnung des Sozialministeriumservice Landesstelle Tirol für Betriebe, die Vorbilder bei der Beschäftigung von Menschen mit Einschränkungen sind.
 
Jetzt bewerben
Kontakt

Kontakt

Wir informieren Sie gerne über sämtliche Leistungen der ISD!

Sozialservice
0512 / 5331-80 (MO - FR, 8 - 12 Uhr)

Mobile Pflege und Betreuung
0512 / 5331-7401

Kinderzentren & Kinderkrippen
0512 / 5331-7300

Innsbrucker Menu Service 
0512 / 5331 83-3777

Ehrenamt
0512 / 5331-7195

Wohnungslosenhilfe
0512 / 5331-7600

Ambulante Suchtprävention
0512 / 5331-7440