Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Informationen zu den Seniorenwohnungen der ISD


Seniorenwohnungen - ein Leben in Gemeinschaft und Selbstständigkeit
Mit den Seniorenwohnanlagen bietet die ISD eine zukunftsweisende Wohnform für Seniorinnen. Der Umzug in eine Seniorenwohnung bedeutet ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit und in geschützter Privatsphäre, verbunden mit einem Grundangebot an Dienstleistungen. Die Wohnungen der ISD sind weitestgehend barrierefrei und behindertengerecht ausgestattet. Jede Wohneinheit verfügt über einen eingebauten Küchenblock, ein rollstuhlgerechtes Badezimmer sowie ein Notruf- und Brandmeldesystem. Die monatlichen Kosten setzen sich aus Wohnkosten und der Seniorenwohnungspauschale zusammen. Die Höhe der Seniorenwohnungspauschale entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste der ISD. Eine finanzielle Unterstützung seitens der Stadt Innsbruck und dem Land Tirol ist auf Antragstellung der Mieterinnen bei Erfüllung der geltenden Kriterien möglich.   

Der Stadtsenat hat in der Sitzung vom Juli 2015 neue Vormerkrichtlinien für Seniorenwohnungswerberinnen beschlossen.

Die Wohnungswerberin kann sich auf Antrag unter nachstehenden Voraussetzungen für eine Wohnungsvermittlung durch die ISD vormerken lassen:
  • Für die Vormerkung ist es erforderlich, dass die Wohnungswerberin seit fünf Jahren ununterbrochen in Innsbruck wohnhaft ist, die Meldung des Hauptwohnsitzes muss nachgewiesen werden. Zu diesem Personenkreis gehören auch Personen, die insgesamt 25 Jahre  mit Hauptwohnsitz in Innsbruck gemeldet waren.
  • Vollendung des 65. Lebensjahres (begründete Ausnahmen sind möglich).
  • Es gelten die jeweiligen Einkommensobergrenzen nach dem Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991.
  • Wohnungswerberinnen, die über Eigentum und/oder über das Nutzungsrecht an einer Wohnung verfügen, werden nur vorgemerkt, wenn sie sich verpflichten, dieses binnen sechs Monaten nach dem Bezug der von der ISD zugewiesenen Wohnung aufzugeben.  
  • Keine bis geringe Pflegebedürftigkeit, maximal Pflegestufe 2. 

Wo und wie können sich die Wohnungswerberinnen anmelden?
Wir bitten, den Antrag "Aufnahmeantrag für Seniorenwohnungen" in Blockschrift vollständig auszufüllen und mit allen erforderlichen Unterlagen im Sozialservice der Innsbrucker Soziale Dienste GmbH (ISD), Innrain 24, abzugeben.

Downloads

Kontakt

Kontakt

Wir informieren Sie gerne über sämtliche Leistungen der ISD!

Sozialservice
0512 / 5331-80 (MO - FR, 8 - 12 Uhr)

Mobile Pflege und Betreuung
0512 / 5331-7401

Kinderzentren & Kinderkrippen
0512 / 5331-7300

Innsbrucker Menu Service 
0512 / 5331 83-3777

Ehrenamt
0512 / 5331-7195

Wohnungslosenhilfe
0512 / 5331-7600

Ambulante Suchtprävention
0512 / 5331-7440